Home|Fakten|Geschichte|Reiseziele|Links|Impressum  
 

Reiseziele

Helsinki

Die Hauptstadt Finnlands ist gekennzeichnet durch die Kulturen der Besatzer aus den vergangenen Jahrhunderten. Die schwedischen und russischen Einflüsse zeichnen sich in der Architektur der Gebäude ab.

Erst 1550 wurde Helsinki vom schwedischen König Wasa gegründet und brannte seitdem bereits fünfmal ab. Aus den Resten ergab sich eine Mixtur östlicher und westlicher Baustile, die seit einigen Jahren durch sehr moderne Architektur ergänzt werden. Glaspaläste entstehen neben historischen Bauten wie der orthodoxen Kirche von 1854.

Treffpunkt von Touristen und Einheimischen ist der Marktplatz, das Zentrum Helsinkis, direkt am Ostsee-Hafen gelegen. Hier kommen die meisten Touristen per Fähre an und beginnen ihre Finnlandreise oft mit einem Besuch des Marktes. Dem Hafen vorgelagert ist die schwedische Seefestung Suomenlinna aus dem Jahre 1748, einst zur Verteidigung gebaut wird sie heute gern von Touristen besucht.

Die Åland Inseln

Süd-westlich vom finnischen Festland liegen die Åland Inseln. Etwa 6500 Schären auf einem Areal von 10.000 km². Nur 60 der Inseln sind tatsächlich bewohnt und insgesamt leben etwa 25.000 Menschen dort. Vom Klima her sind die Inseln bevorzugt, denn hier gibt es mehr Sonnentage als auf dem finnischen Festland.

Touristen kommen um den Abwechslungsreichtum zu bewundern und reisen per Fähre zwischen den Eilanden hin und her. Einige alte Grabstätten der Wikinger, Burgruinen der Schweden und die Hauptstadt Mariehamn aus der russischen Epoche sind zu bewundern.

Die Wildmark

Naturliebhaber und Aktivreisende kommen in dieser Region voll auf ihre Kosten, denn in diesem Naturschutzgebiet gibt es zahlreiche Möglichkeiten seinen Urlaub zu verbringen. Kayakfahrer und Angler haben ihre Freude am Kristall klaren Wasser und die grüne Umgebung lädt zum Wandern ein.

Kainuu

Eine Region, ähnlich der Wildmark. Etwas bergiger und daher noch eher von Wanderern und Fahradfahrern bevorzugt. Im Winter kann hier Ski gefahren werden und kulturell interessant ist Kajaani, die Hauptstadt der Region

Turku

Während der schwedischen Besatzung (im 14. Jahrhundert) war Turku die Hauptstadt Finnlands. Als jedoch der russische Zar das Land okkupierte wurde Helsinki zur Hauptstadt. Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert ist neben dem Dom, dem wichtigsten Gotteshaus der evangelischen Kirche in Finnland, die größte Attraktion der Stadt